.

Telekom treibt den Breitbandausbau massiv voran

 Auf der diesjährigen CeBIT kündigte die Telekom ein Sonderprogramm für Glasfasernetze an. Start des Ausbauprogramms ist im April, dann sollen 100 Gewerbegebiete in Deutschland an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Insgesamt investiert die Telekom nach eigenen Angaben jährlich 4,5 Milliarden Euro in den Netzausbau in Deutschland.

Zum Hintergrund: Der Bonner Ex-Monopolist hat bereits vor einigen Monaten eine Kehrtwende bei seinem Netzausbau eingeläutet. Denn künftig setzt die Telekom nicht mehr in erster Linie auf das eigene Netz, sondern sucht den Schulterschluss mit Wettbewerbern, um gemeinsam den Breitbandausbau in Deutschland zu forcieren. Damit einher geht auch ein Wandel in den Geschäftsbeziehungen: Trat die Telekom früher als Wholesale-Anbieter für andere Telekommunikationsanbieter auf, so wird sie künftig auch Kapazitäten bei Wettbewerbern einkaufen, um in nicht erschlossenen Gebieten Breitband-Internet anzubieten – Stichwort Wholebuy. Am Ende steht ein Ziel: In Deutschland möglichst flächendeckend Breitband-Internet anzubieten.

Powered by Papoo 2012
Bleiben Sie in Kontakt