.

Sozialer Ring Oberhausen - Die Kommunikation muss stimmen

Stabilität, Sicherheit und Komfort – das sind die entscheidenden Kriterien für die Auswahl aller Kommunikationssysteme. Im Health Care-Bereich werden indes besonders hohe Ansprüche an ITK-Lösungen gestellt, denn hier kann ein Anruf sprichwörtlich Leben retten. Der Soziale Ring in Oberhausen, ein Verbund anerkannter, privater Leistungsanbieter der Alten- und Behindertenpflege im westlichen Ruhrgebiet, legt deshalb allergrößten Wert auf eine moderne und leistungsgerechte Telefonanlage, zum Wohle seiner Patienten.

Vor rund zwei Jahren wurde deshalb die Kommunikationsplattform in einer der Einrichtungen, im Haus am Buschkämpen, komplett erneuert. „Wir hatten damals das Haus renoviert und um einen Anbau erweitert", erinnert sich Michael Seidel, der Assistent der Geschäftsleitung. Damals wurde die bisherige Lösung durch eine Mitel 400 in Verbindung mit einem Alarmserver von NewVoice ersetzt. „Um auch den Anbau an die Lösung anzuschließen, mussten wir damals einen Tunnel für die Verkabelung graben", schmunzelt Seidel.

Die größte Herausforderung aber war die Konzeption des Sicherheitssystems. „Mit der Kombination aus der TK-Anlage von Mitel und dem Alarmserver decken wir das komplette Notruf-Management ab", erklärt Seidel. So werden über den Alarmserver einerseits die Signale der Brandmeldeanlage sowie des Rufsystems verarbeitet und an die vorab definierten Personen weitergeleitet. Andererseits ist aber auch der Pflegedienst in das System eingebunden. „Wir haben auch viele Patienten, die wir zuhause betreuen, mit der Lösung ist jetzt auch unser ambulanter Pflegedienst in die Notrufkette integriert", betont Seidel. Der Vorteil: Auch diese Pflegekräfte sind jetzt schneller bei Notfällen erreichbar und grundsätzlich tiefer in die Kommunikation eingebunden – das erhöht auch die Effizienz.

Insgesamt ist Seidel mit der Lösung mehr als zufrieden – das gilt auch für die Zusammenarbeit mit SEC-COM: „Die Beratung ist äußerst professionell, der Service hervorragend und wenn es doch einmal ein Problem gibt, wird dies schnell gelöst" betont er. Die nächsten Projekte, beispielsweise eine neue Telefonanlage in einer weiteren Einrichtung, werde er deshalb mit größter Wahrscheinlichkeit mit seinem bewährten Dienstleister durchführen – denn: „Die Kommunikation ist einfach perfekt."

 

Weiterlesen...

Autohaus Potthoff auf der Überholspur

Das Autohaus Potthoff aus Hamm ist einer der erfolgreichsten Händler von VW, Audi, VW Nutzfahrzeugen, Škoda und Gebrauchtwagen in der Region. Leistungsstarke Kommunikationstechnik ist dabei extrem wichtig. Die Produkte kommen von Kundenkommunikation bei Autohaus Potthoff Mitel, estos und Voxtron, bei Beratung und Service vertraut man auf SEC-COM als Partner.

Der VW-Vertriebspartner und exklusive Audi-Händler in Hamm wächst und wächst. Aktuell werden 280 Mitarbeiter beschäftigt, ständig sind rund 2.500 Fahrzeuge im Angebot. Und die Anforderungen an die Kommunikationstechnik wachsen mit. Das Fachwissen von SEC-COM war wieder einmal gefragt, als das Unternehmen ein früher vom TÜV genutztes Gebäude übernahm und damit große Teile der Verwaltung komplett neue Räume beziehen konnten.

Zuerst wurde die altgediente IntelliGate-Telefonanlage durch die leicht erweiterbare und hybride Kommunikationsplattform Mitel 470 ersetzt. Mit den neuen Verwaltungsbüros kamen Anlagen-Satelliten hinzu. Die Erweiterung erfolgte in kürzester Zeit ohne betriebliche Unterbrechungen. Die Lösung bietet dem Autohaus weitaus mehr Funktionalität. Jetzt steht rund 130 Mit-
arbeitern CTI (Computer Telephony Integration) von estos zur Verfügung, sodass anrufende Kunden persönlich begrüßt werden können und Informationen zum Anliegen bereitstehen.

Firmengelände Autohaus Potthoff

Zwei topmoderne Vermittlerarbeitsplätze kombiniert mit einem Voxtron Communication Center sorgen dafür, dass kein Kunde lange warten oder »seinen« Mitarbeiter suchen muss. Direkt sorgt das freundliche Vermittlerteam dafür, dass der Anrufer sofort an der richtigen Stelle landet. Doch selbst dann, wenn Hochbetrieb herrscht, muss kein Kunde lange warten, denn der Anrufer wird nach einer kurzen Abfrage automatisiert durchgestellt. Wir meinen: Das ist vorbildlicher Kundenservice!

Für größtmögliche Flexibilität verfügen rund 90 Prozent der Potthoff-Mitarbeiter über moderne DECT-Schnurlostelefone von Mitel. Um damit auf dem riesigen Firmengelände störungsfrei erreichbar zu sein, optimierte SEC-COM den Aufbau des vorhandenen DECT-Funknetzes.

Kurzum: Bei allen Fragen und Wünschen zur Kommunikationstechnik vertraut man hier auf das Know-how von SEC-COM.

Webseite des Unternehmens: www.potti.de

Weiterlesen...

Bester Schutz bei APD

SEC-COM sorgt dafür, dass der Gelsenkirchener Pflegedienst APD den Mitarbeitern und Bewohnern in seinen Häusern jetzt noch mehr Sicherheit bieten kann. Ein elektronisches Schließsystem von DOM Sicherheitstechnik ermöglicht mehr Flexibilität bei der Personalplanung und vermeidet hohe Kosten, wie sie bei Schlüsselverlust entstehen können.

DOM SchließsystemÜber das Unternehmen APD und die Zielsetzung

Das Unternehmen APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH ist ein erfolgreicher Pflegedienstanbieter in der Ruhrgebietsstadt Gelsenkirchen. Die 265 Mitarbeiter des Unternehmens sorgen dafür, dass rund 650 pflegebedürftige Patienten in ihrer Wohnung versorgt werden. Darüber hinaus offeriert APD auch betreutes Wohnen, Seniorenwohngemeinschaften, Ambulante Pflege und Tagespflege. Im Dezember 2013 bezog das expandierende Unternehmen einen etwa 3.000 Quadratmeter großen Neubau. Neben ambulanter Pflege und Tagespflege ist in dem modernen, L-förmigen Gebäudekomplex auch die Verwaltung untergebracht.

Ein zentrales Anliegen bei der Einrichtung des neuen Gebäudes war das Thema Sicherheit: Gerade im Pflegebereich muss gewährleistet sein, dass stets genügend Personal in den einzelnen Bereichen tätig ist – Flexibilität ist hier ein tägliches Muss. Die Pflegekräfte sollen ihre Einsatzbereiche problemlos erreichen können. Allerdings darf nicht jeder Mitarbeiter dort, wo beispielsweise sensible Patienteninformationen oder Medikamente aufbewahrt werden, freien Zutritt haben.

»Dank der Beratung von SEC-COM entschieden wir uns für
das elektronische System von DOM Sicherheitstechnik.«
Marcel Staudinger, APD

Sicherheit und Flexibilität

Ein modernes Schließsystem war deshalb eine wichtige Anforderung. Mechanische Lösungen erfüllten dabei nicht
die Ansprüche: Geht hierbei ein Generalschlüssel verloren, ist die kostspielige Erneuerung des gesamten Systems erforderlich. »Dank der Beratung von SEC-COM entschieden wir uns für das elektronische System von DOM Sicherheitstechnik«, erläutert Marcel Staudinger, der bei APD für die IT und den Datenschutz (Datenschutzbeauftragter) zuständig ist.

Dabei fungieren handliche Transponder als Schlüssel. Das eingesetzte Pflegepersonal erhält damit genau dort
Zutritt, wo es eingesetzt wird. Jedem Mitarbeiter können mithilfe weniger Mausklicks Zutrittsberechtigungen erteilt werden. Falls ein Transponder verloren geht, wird dieser durch die Umprogrammierung einfach unbrauchbar gemacht. Ein »Ersatzschlüssel« in Form eines neuen Transponders ist schnell zur Hand. Besonders komfortabel:
Parallel ist die moderne Lösung auch an das Zeiterfassungssystem gekoppelt. Derselbe Transponder der den Zugriff auf den Zylinder steuert, kann auch zur Arbeitszeiterfassung genutzt werden. Die Mitarbeiter können sich an einem Extraterminal ein- und ausloggen.

»Die Lösung von DOM Sicherheitstechnik bringt uns genau das richtige Maß an Komfort und Flexibilität, das wir bei unseren täglichen Aufgaben benötigen«, betont IT-Leiter Marcel Staudinger. Mit der Beratungsleistung und
dem Service von SEC-COM war man bei APD in vollem Umfang zufrieden: »Das hat alles bestens geklappt«, unter-
streicht Staudinger. So genießen Patienten und Mitarbeiter bei APD jetzt besten Schutz.

Der Kunde:
APD Ambulante Pflegedienste
Gelsenkirchen GmbH
Pastoratstraße 1
45879 Gelsenkirchen
www.apd.de

 

 

Weiterlesen...

Movie Park Bottrop - Eine sehr gute Kundenzufriedenheit

Logo Movie ParkDer Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen ist einer der attraktivsten und bestbesuchten Freizeitparks Deutschlands. Im Mittelpunkt steht seit der Eröffnung im Jahr 1996 das Motto „Hurra, ich bin im Film!". Damit auch hinter den Kulissen alles rund läuft, nutzt der Park jetzt Technik und Service von SEC-COM.

"Wir konnten unsere operativen Kosten um 15.000 Euro [im Jahr] senken"

Michael Jägers, Movie Park Germany

 

Mehr Details und Video ansehen...
Powered by Papoo 2012
Bleiben Sie in Kontakt