.

All-IP-Umstieg frühzeitig planen

Wir bereiten Sie auf 2018 vor

Wer etwa wegen des Betriebs vorhandener Modems, Alarmanlagen oder Aufzug-Notrufe die ISDN-Technologie noch nach 2018 nutzen möchte, sollte sich jetzt über einen Betreiberwechsel informieren. Während die Deutsche Telekom ihr ISDN-Netz im Jahr 2018 abschalten will, bieten andere Netzbetreiber die Möglichkeit, ISDN mindestens bis 2020 weiter zu nutzen. SEC-COM sorgt für die unproblematische Portierung Ihres Anschlusses und zeigt Ihnen gerne Wege auf, wie Sie zu einem späteren Zeitpunkt sanft ins IP-Zeitalter wechseln können.

Die Deutsche Telekom modernisiert ihre Netzinfrastruktur und wird deshalb voraussichtlich im Jahr 2018 ihr ISDN-Netz abschalten. Wenn Sie Kunde der Deutschen Telekom sind und keinen Betreiberwechsel planen, dann sollten Sie sich jetzt von uns ein Szenario aufzeigen lassen, wie der Umstieg ins moderne All-IP-Netz ohne Ärger und Blessuren gelingt. Dabei gilt: Je größer Ihr Unternehmen ist, desto großzügiger sollte die Vorbereitungsphase bis zum Umstieg sein.

Kein Ende mit Schrecken!

ISDN ist eine ausgereifte, zuverlässige Kommunikationstechnologie, die im geschäftlichen Bereich weit verbreitet ist und zu Recht bis heute einen guten Ruf genießt. Aber fest steht, dass ISDN mittelfristig durch die modernere und weltweit standardisierte IP-Technologie abgelöst wird. Gerne zeigen wir Ihnen Wege auf, wie Ihr Unternehmen professionell und ohne Eile ins All-IP-Zeitalter migrieren kann. Lassen Sie sich jedoch nicht von Mitarbeitern einiger Telekommunikationskonzerne unter Druck setzen! Mit dem Wechsel zu alternativen Netzbetreibern wie etwa Versatel können Sie ISDN auch noch nach 2018 nutzen. Den Umstieg zur IP-Kommunikation sollten Sie zwar nicht aus den Augen verlieren, dennoch kann es sinnvoll sein, ISDN noch eine Weile länger die Treue zu halten.


Powered by Papoo 2012
Bleiben Sie in Kontakt