www.sec-com.de / 8: News / 8.4: News-Archiv > Schnüffel-Tools machen Internet langsam
.

Schnüffel-Tools machen Internet langsam

Schnüffel-Tools machen Internet langsamWer das Internet nutzt, lädt häufig unfreiwillig so genannte Tracking-Software. Die Programme kontrollieren nicht nur die Webseiten-Besucher, sondern steigern auch die Ladezeiten massiv.

Bauen sich Internetseiten quälend langsam auf, kann das womöglich daran liegen, dass die Webseite neben dem eigentlichen Inhalt auch Werbebanner oder Tracking-Software lädt.

Die Sicherheitsfirma F-Secure hat kürzlich 50 vielbesuchte Webseiten untersucht – mit einem erschreckenden Ergebnis. Auf einigen Seiten waren bis zu 95 solcher Tracking-Tools im Einsatz. Diese Mini-Programme dienen der Nutzerwiedererkennung und kontrollieren das Surfverhalten - von den Nutzern werden sie in der Regel nicht wahrgenommen. Ein ernstgemeinter Schutz der Privatsphäre sieht anders aus.

Neben dem bedenklichen Datenschutz-Aspekt sorgen die Schnüffel-Programme immer häufiger für extrem hohe Ladezeiten. F-Secure spricht hier von „digitaler Verschmutzung", die von den Tracking-Tools verursacht werde. Oft kommen Cookies von Werbenetzwerken zum Einsatz, die einen PC und seinen Nutzer beim wiederholten Besuch einer Webseite wiedererkennen und ihm Werbung nach seinen Vorlieben einblenden. Das verschlingt Datenvolumen. Kommen solche Analyse-Tools bei mobilen Webseiten zum Zug, ist die Obergrenze des Datenvolumens für drosselfreies Surfen im mobilen Web schnell erreicht.

Wie sie ihren Internetanschluss vor unfreiwilliger Spionoge absichern, erfahren Sie in Ihrem Systemhaus.

Powered by Papoo 2012
Bleiben Sie in Kontakt